Biodiversität in Gefahr durch Neophyten

24. August 2021 | Allgemein, Gartenpflege, Pflanzenwelt

Einheimische Pflanzen sind bedroht

Neophyten breiten sich mehr und mehr aus. Das einjährige Berufskraut (Erigeron annuus) wurde ursprünglich als Gartenpflanze aus Nordamerika eingeführt. Mittlerweile ist es aber aus den Gärten ausgebrochen und macht sich an Wegrändern, in Wiesen oder Brachen breit. Es kann grosse Reinbestände (aus nur einer bestimmten Art bestehend) bilden und verdrängt dadurch wertvolle, einheimische Pflanzen.

Fachgerecht entsorgen

Das einjährige Berufskraut kann über einen Meter hoch werden und besitzt oft einen verzweigten Blütenstand. Die Blüten können an ein Gänseblümchen erinnern, sind von der Wuchshöhe aber nicht damit zu verwechseln. Zurzeit blüht das einjährige Berufskraut noch und sollte unbedingt gejätet und fachgerecht entsorgt werden, bevor es zu versamen beginnt.

Samt Wurzeln entfernen

Die Pflanze muss samt Wurzeln entfernt werden. Wird die Pflanze lediglich gemäht, bestockt die Pflanze, wird also mehrtriebig, treibt schnell wieder aus und beginnt nochmals zu blühen. Eine einzige Pflanze produziert 10’000 bis 50’000 Samen, die vom Wind verbreitet werden.

Apell an alle: Berufskraut ausreissen

Wer also Berufskraut im Garten oder auf der Weide hat, tut gut daran diese regelmässig und vor allem so früh wie möglich zu bekämpfen. Nur so kann eine Ausbreitung verhindert werden. Dass wir das Berufskraut ganz ausrotten können, ist denkbar schwierig. Da sind sicher auch nicht nur wir Gartenbesitzer, Gärtner und Landwirte gefragt. Jeder kann auf seinem Spaziergang im Wald und entlang von Wiesen und Weiden Berufskraut am Wegrand ausreissen und fachgerecht entsorgen und so einen kleinen, aber wichtigen Beitrag zur Förderung der Biodiversität leisten.

Nicht auf den Kompost

Die ausgerissenen Pflanzen werden über den Hausmüll in der Kehrichtverbrennungsanlage entsorgt und dürfen auf keinen Fall auf dem Kompost landen. Bei grösseren Entsorgungsmengen können wir Ihnen gerne mit unserem Kleinmulden-Sortiment helfen.

Keine Zeit für die Gartenpflege?

Gerne übernehmen wir für Sie die nötigen Gartenarbeiten.

Rufen Sie uns an und wir mähen, jäten, schneiden und giessen in Ihrem Garten.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.