Pflanzenauswahl im Winter für mehr Biodiversität

29. Oktober 2021 | Allgemein, Entdeckergarten

Eine kleine Pflanzenauswahl von besonders wertvollen einheimischen Stauden, die im Winter Nahrung und Unterschlupf für Vögel und Insekten bieten.

Die «Gemeine Wegwarte» (Cichorium intybus)

Die krautige Staude bildet im ersten Wuchsjahr eine bodenständige Blattrosette aus einer Pfahlwurzel. Sie wächst dann sparrig-verzweigt mit aufrechten Trieben, die kantig, hohl und behaart sind. Die Wegwarte kann am idealen Standort bis zu 140 Zentimeter gross werden. Im Garten bewegt sie sich meist in Höhen zwischen 60 und 90 Zentimetern. Die Pflanze enthält einen bitteren Milchsaft, was eines ihrer Erkennungszeichen ist.

 

Wilde Karde (Dipsacus fullonum)

Die wilde Karde ist eine einheimische, stachlige Pionierpflanze mit blau-violetten Blüten an Blütenköpfchen. Sie dient im Winterhalbjahr als Vogelfutter z. B. für den Stieglitz.

Königskerze (Verbascum nigrum)

Die «Schwarze Königskerze» ist eine mehrjährige Pflanze, die Wuchshöhen von 50 bis 120, manchmal bis 150 Zentimetern erreicht. 

Sie kommt zerstreut bis verbreitet in weiten Teilen Europas vor und wächst auf Schuttplätzen, Böschungen, Strassen- und Wegrändern, Trockenwiesen und in lichten Wäldern.

Weitere wertvolle Wildstauden und Gräser:

  • Gewöhnliche Schafgarbe (Archillea millefolium),
  • Kriechender Günsel (Ajuga reptans),
  • Färberkamille (Anthemis tinctoria),
  • Ästige Graslilie (Anthericum ramosum),
  • Wildes Löwenmaul (Antirrhinum majus),
  • Gewöhnliche Akelei (Aquilegia vulgaris),
  • Gewöhnlicher Odermennig (Agrimonia eupatoria),
  • Grosse Sterndolde (Astrantia major )
  • Wiesen-Flockenblume (Centaurea jacea),
  • Karthäuser-Nelke (Dianthus carthusianorum),
  • Gewöhnliche Nachtviole (Hesparis matronalis),
  • Wiesen-Witwenblume (Knautia arvensis),
  • Wiesen-Salbei (Salvia pratensis),
  • Wilde Malve (Malva sylvestris),
  • Echter Dost (Origanum vulgare),
  • Echter Baldrian (Valeriana officinalis),
  • Tauben-Skabiose (Scabiosa columbaria),
  • Herzzittergras (Briza media)

Diese Liste ist natürlich nicht abschliessend. Im Handel sind noch diverse weitere einheimische Stauden und Gräser erhältlich, die einen hohen ökologischen Wert haben.

Kombinieren Sie diese Stauden noch mit einigen einheimischen Sträuchern. So leisten Sie einen wichtigen Beitrag zur Erhaltung und Förderung der Biodiversität.

Für mehr Leben im Garten.

Wenn Sie sich für das Thema Biodiversität interessieren und etwas dazu beitragen möchten, lesen Sie einen Beitrag zu den Neophyten und wieso sie unsere einheimischen Pflanzen verdrängen.

Jetzt Termin vereinbaren

Haben Sie Fragen zur Biodiversität oder zum Thema Entdeckergarten? Melden Sie sich jetzt für einen Beratungstermin.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.